Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
OLG Dresden:
Wer trägt die Beweislast bei der Rückforderung einer "Vorauszahlung" des Versicherers?
Icon Beitrag
LG Darmstadt:
Gebäude- vs. Haftpflichtversicherung: Voraussetzungen für einen Innenregress
Icon Beitrag
OLG Naumburg:
Reichweite des versicherten Berufsbilds des Immobilienmaklers
Icon IMR 2020, 81
OLG Brandenburg:
Haftung für Beratungsfehler auch ohne Beratung!
Icon IBR 2020, 50
OLG Hamm:
Versicherungsschutz trotz intransparenter Wiedereinschlussklausel!
Icon IBR 2020, 51
OLG Rostock:
Mängelbeseitigungsnebenkostenklausel gilt auch für Generalunternehmer!
Icon IBR 2019, 644
OLG Naumburg:
"Hobby-Schrauber" ist kein Abenteurer!
Icon IBR 2019, 645
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
AG Stuttgart:
Eintrittspflicht für Kosten eines „mutwillig“ abgeschlossenen Vergleichs?
Icon Volltext
OLG Dresden:
Vorauszahlung geleistet: Versicherung trägt bei Rückforderung die Beweislast!
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Versicherungsrecht

5 Nachrichten aus dem Bereich Gesetzgebung (1018 in Alle Sachgebiete)

Online seit 2013

Bundesrat stimmt früherer Bürgerbeteiligung bei großen Bauprojekten zu
© Bernd Leitner - Fotolia.com
Der Bundesrat hat am 22.03.2013 ein Gesetz gebilligt, das die öffentliche Beteiligung bei Großvorhaben verbessert. Die bisher bestehenden Formen wurden als nicht mehr ausreichend angesehen, da die Bürger zunehmend an frühzeitiger Beteiligung und Mitsprache interessiert sind.
Icon mehr…


Online seit 2008

Im Bundestag notiert: Wahl des richtigen Gerichtsstandes nach dem Versicherungsvertragsgesetz
Die FDP-Fraktion hat "deutliche Verunsicherung" bei Verbrauchern und auch bei Juristen hinsichtlich der Wahl des richtigen Gerichtsstandes nach dem Versicherungsvertragsgesetz ausgemacht. In einer Kleinen Anfrage (16/11269) möchten die Liberalen unter anderem wissen, ob die Bundesregierung der Auffassung zustimmt, dass Paragraf 215 des Gesetzes auf alle Versicherungsfälle aus Altverträgen, die bis Ende des Jahres eingetreten sind, auch ab Beginn des neuen Jahres nicht anwendbar ist.
Icon mehr…


Online seit 2007

VVG-Novelle: Anliegen der Freien Berufe ausgespart
Der Rechtsausschuss des Bundestages hat gestern in Berlin eine Anhörung zur Novellierung des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) durchgeführt. Zum großen Unverständnis des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) wurden bei dieser Anhörung jedoch zu keinem Zeitpunkt die vom BFB bereits seit langem kritisierten Punkte auf den Tisch gebracht. „Die Abgeordneten haben das Versicherungspotential, das ansteht, zu keinem Zeitpunkt angesprochen“, kommentiert RA Arno Metzler, Hauptgeschäftsführer des BFB in Berlin. „Ich verbinde dies mit der Frage: „Ist das also nicht wichtig“?
Icon mehr…


Online seit 2006

Reform des Versicherungsvertragsrechts beschlossen
Das Bundeskabinett hat gestern den Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Versicherungsvertragsrechts beschlossen. Im Folgenden nun die einzelnen Änderungen.
Icon mehr…

Neues Versicherungsvertragsrecht: Mehr Verbraucherschutz für Versicherte
Bundesjustizministerin Brigitte Zypries stellt Eckpunkte der Reform des Versicherungsvertragsrechts vor

„Versicherte werden durch das neue Versicherungsvertragsgesetz deutlich besser gestellt. Wir sorgen bei allen Versicherungsverträgen für mehr Verbraucherschutz und einen gerechteren Interessenausgleich. So müssen den Versicherten künftig rechtzeitig vor dem Vertragsschluss die wesentlichen Unterlagen und Informationen zur Verfügung gestellt werden. Verletzt der Versicherte grob fahrlässig Aufklärungs- oder Sorgfaltspflichten aus dem Versicherungsvertrag, verliert er nicht wie bisher alle Ansprüche auf die Versicherungsleistung.
Icon mehr…