Schließen Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Treffervorschau

Treffer Pfeil

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
[Hilfe]

Bei Eingabe mehrerer Suchbegriffe, getrennt durch Leerzeichen, werden Texte gefunden, in denen alle Suchbegriffe vorkommen.

Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.

Sie können den Platzhalter * einsetzen: "pauschal*" findet z.B. auch "Pauschalhonorar".

Bei Eingabe eines Aktenzeichens wird automatisch nach der zugehörigen Entscheidung und weiteren Texten, in denen diese zitiert wird, gesucht, bei Eingabe eines Datums nach allen Entscheidungen mit diesem Verkündungsdatum.

Oder-Suche: geben Sie zwischen mehreren Suchbegriffen ODER ein (großgeschrieben), um Dokumente zu finden, in denen mindestens einer der Begriffe vorgekommt.

Phrasensuche: genaue Wortfolgen können Sie mittels Anführungszeichen (") suchen.

Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen
Nein, liebe Bieter, das ist keine Zeitlupe, die arbeiten wirklich so langsam! (frei nach Werner Hansch)
OLG Bremen, 14.12.2021 - 2 Verg 1/21
Dokument öffnen Volltext
Baugrundrisiko ist Auftragnehmerrisiko!
OLG Bamberg, 09.10.2019 - 4 U 185/18
Dokument öffnen Volltext
Nachtragsangebot umfasst auch bauzeitbedingte Mehrkosten!
OLG Frankfurt, 19.12.2019 - 5 U 171/18
Dokument öffnen Volltext
Klauselverwendungsverbot gilt auch für inhaltsgleiche Klauseln!
OLG Koblenz, 05.01.2022 - 2 W 427/21
Dokument öffnen Volltext
Errichtung einer Elektroladestation in angemieteter Garage
LG München I, 23.06.2022 - 31 S 12015/21
Dokument öffnen Volltext
WEG fehlt Beschlusskompetenz für Stilllegung eines Schwimmbades im Keller!
AG Hamburg-Altona, 11.01.2022 - 303c C 10/21
Dokument öffnen Volltext

Neueste Leseranmerkungen
OLG Düsseldorf:
Hubarbeitsbühne ist kein Arbeitsgerüst!
Dokument öffnen Beitrag
OLG Zweibrücken:
Verbraucherbauvertrag auch bei Einzelgewerkvergabe!
Dokument öffnen IBR 2022, 347
OLG Karlsruhe:
Ablehnung eines gerichtlich bestellten Sachverständigen wegen Befangenheit
Dokument öffnen Beitrag
BGH:
Nachtragsvergütung aus § 2 Abs. 5, 6 VOB/B umfasst auch bauzeitbedingte Folgekosten!
Dokument öffnen IBR 2022, 339
AG Seligenstadt:
Videokamera am Haus: Hinten zulässig, vorne nicht?
Dokument öffnen IMR 2022, 290
AG München:
Mietkaution sichert keine Schäden am Gemeinschaftseigentum!
Dokument öffnen IMR 2022, 181
OLG Celle/BGH:
Kleinteiliges und diskontinuierliches Arbeiten ist keine unangemessene Benachteiligung!
Dokument öffnen IBR 2022, 284
Neueste Beiträge:
BFH:
Vertraglich überwälzte Grundsteuer ist dem Gewinn des Mieters zum Teil hinzuzurechnen
Dokument öffnen Beitrag
BFH:
Berechnungen eines Tragwerkplaners sind keine Handwerkerleistungen!
Dokument öffnen IBR 2022, 321
FG Düsseldorf:
Grunderwerbsteueranspruch aufgrund Anteilsverminderung im Insolvenzplan
Dokument öffnen IVR 2022, 27
BFH:
"Kündigungsvergütung" ist nur zum Teil umsatzsteuerpflichtig!
Dokument öffnen IBR 2022, 98
LG Heilbronn:
Zwischen Unternehmen vereinbarte Preise sind Netto-Preise!
Dokument öffnen IBR 2022, 6
VG Bayreuth:
Haftung des Grundstückseigentümers für Grundsteuerschulden
Dokument öffnen IVR 2021, 115
FG Münster:
Stundung der Schenkungssteuer bei Schenkung von Grundstücken zu Wohnzwecken
Dokument öffnen IVR 2021, 111
weitere Beiträge

Nachrichten zum Steuerrecht

20 Nachrichten - (12718 in Alle Sachgebiete)

Online seit 27. Juni

Wohnung und Haus: Wie setzt man Handwerkerleistungen von der Steuer ab?
Bild
© flashpics - Fotolia.com
Geben Mieter oder Eigentümer Arbeiten an ihren Wohnräumen in Auftrag, können sie die Lohnkosten von der Steuer absetzen. Einige dieser Aufwendungen nennt man auch haushaltsnahe Dienstleistungen.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 23. Juni

Gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Mieten für Messestandflächen
Bild
© cevahir87 - Fotolia.com
Entgelte für Messestandflächen, die ein Unternehmen zu Ausstellungszwecken anmietet, unterliegen nur dann der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung, wenn die Messestandfläche bei unterstelltem Eigentum des ausstellenden Unternehmens zu dessen Anlagevermögen gehören würde. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Beschluss vom 23.03.20222 - III R 14/21 zu § 8 Nr. 1 Buchst. e des Gewerbesteuergesetzes (GewStG) entschieden. Nach dieser Vorschrift werden bei der Gewerbesteuer dem nach den Vorschriften des Einkommensteuer- oder Körperschaftsteuerrechts ermittelten Gewinn Miet- und Pachtzinsen, die zuvor gewinnmindernd berücksichtigt wurden, teilweise wieder hinzugerechnet, wenn die Wirtschaftsgüter dem Anlagevermögen des Betriebs des Steuerpflichtigen zuzurechnen sind.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 22. Juni

Zimmervermietung in "Steigen" auf St. Pauli umsatzsteuerpflichtig
Bild
© Tero Vesalainen - shutterstock.com
Die Über­las­sung von Zim­mern in sog. Stei­gen im Sperr­ge­biet auf St. Pauli ist nicht mehr als um­satz­steu­er­freie Ver­mie­tung zu qua­li­fi­zie­ren, da mit der ta­ge­wei­sen Zim­mer­über­las­sung ein Bün­del von Leis­tun­gen er­bracht wird, das der Zim­mer­über­las­sung den Cha­rak­ter eines Miet­ver­hält­nis­ses nimmt. Das hat das Fi­nanz­ge­richt Ham­burg kürz­lich ent­schie­den. Die Re­vi­si­on wurde nicht zu­ge­las­sen.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 16. Juni

Fronleichnam
Bild
© a_korn - Fotolia
Liebe Nutzer von ibr-online,

heute am 16.06.2022 wird in Baden-Württemberg Fronleichnam als staatlicher Feiertag gefeiert. Daher können wir Sie nicht wie gewohnt mit aktuellen Meldungen versorgen. Morgen sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da.

Viele Grüße,

Ihre Redaktion ibr-online


Online seit 2. Juni

Grundsteuerreform: Was gilt ab dem Jahr 2025?
Bild
© AndreyPopov - iStock
Die bisherigen Berechnungsgrundlagen für die Grundsteuer sind veraltet. Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts wurde eine Reform beschlossen, die ab 2025 greift. Was muss man dazu wissen?
Dokument öffnen mehr…


Online seit 20. Mai

Mehr Zeit für Grundsteuererklärungen
Bild
© momanuma - Fotolia.com
Die Frist zur Abgabe von Grundsteuererklärungen soll um fünf Monate und damit bis zum 31. März 2023 verlängert werden. In einem Antrag (20/1864) fordert die AfD-Fraktion darüber hinaus, die Informationen über das neue Grundsteuerrecht zu verbessern. Außerdem sollen die Finanzämter bei eventuellen Fristversäumnissen bis zu einem Zeitraum von drei Monaten großzügig sein.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 12. Mai

Finanzamtszinssatz soll künftig bei 1,8 Prozent im Jahr liegen
Bild
© Gina Sanders - Fotolia
Der Zins­satz bei Steu­er­nach­zah­lun­gen und -er­stat­tun­gen gemäß § 233a AO soll in Zu­kunft pro Jahr 1,8% (0,15% pro Monat) statt 6% be­tra­gen. Die Bun­des­re­gie­rung hat ihren Ge­setz­ent­wurf dazu in den Bun­des­tag ein­ge­bracht, wie der par­la­men­ta­ri­sche Pres­se­dienst heute mit­teil­te. Die Neu­re­ge­lung dient der Um­set­zung einer Ent­schei­dung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts vom Juli 2021.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 4. Mai

Handwerkerrechnungen als haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich geltend machen!
Bild
© Dan Race - Fotolia
Ende Juli des Jahres muss die Steuererklärung für das Jahr 2021 abgegeben werden, wenn die Erklärung vom Steuerpflichtigen selbst erstellt wird. Dabei sollte daran gedacht werden, dass ein Teil der Handwerkerrechnungen steuermindernd geltend gemacht werden kann, erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB). Die Aufwendungen für Handwerkerleistungen sind - neben dem Abzugsbetrag für haushaltsnahe Dienstleistungen - in Höhe von 20%, maximal 1.200 Euro pro Jahr, berücksichtigungsfähig.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 28. April

Airbnb muss Kommunen Auskunft über Privatübernachtungen geben
Bild
© bluedesign - Fotolia
Es widerspricht nicht dem Unionsrecht, wenn in Belgien die Erbringer von Dienstleistungen der Immobilienvermittlung und insbesondere die für eine elektronische Plattform für Unterkünfte Verantwortlichen durch regionale Rechtsvorschriften dazu verpflichtet werden, der Steuerverwaltung bestimmte Angaben über Geschäfte zu übermitteln, die die Beherbergung von Touristen betreffen. Die regionale Rechtsvorschrift, die einen Betreiber zur Übermittlung bestimmter Angaben über Touristenunterkünfte verpflichtet, ist ihrer Art nach eine steuerliche Vorschrift und daher vom Anwendungsbereich der Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr ausgenommen.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 21. April

Vertraglich auf den Mieter umgelegte Grundsteuer ist gewerbesteuerrechtlich hinzuzurechnen
Bild
© dpa
Mit Urteil vom 02.02.2022 - III R 65/19 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Grundsteuer, die vom Vermieter geschuldet, aber vertraglich auf den gewerbetreibenden Mieter umgelegt wird, zur Miete gehört und deshalb gewerbesteuerrechtlich dem Gewinn z.T. hinzuzurechnen ist.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 7. April

Bau­ver­band for­dert Ver­zicht auf Grund­er­werb­steu­er
Bild
© momanuma - Fotolia.com
"Bau­wil­li­ge müs­sen an­ge­sichts dra­ma­tisch stei­gen­der Kos­ten ent­las­tet wer­den"

Um den Bau der drin­gend be­nö­tig­ten Woh­nun­gen vor dem Hin­ter­grund der ak­tu­ell ex­tre­men Preis­stei­ge­run­gen auf dem Woh­nungs­markt nicht zu ge­fähr­den, for­dert die Bau­wirt­schaft Ba­den-Würt­tem­berg den Ver­zicht auf Grund­er­werb­steu­er oder zu­min­dest eine Ab­sen­kung von 5% auf 3,5%.
Dokument öffnen mehr…


Online seit März

Vorsteuerabzug für den Bau einer Hängeseilbrücke
Bild
© cevahir87 - Fotolia.com
Mit Urteil vom 20.10.2021 - XI R 10/21 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass der sog. Vorsteuerabzug aus Eingangsrechnungen für Leistungen im Zuge der Erstellung einer kostenlos nutzbaren Touristenattraktion (hier: Hängeseilbrücke) dann in Betracht kommen kann, wenn die Eingangsleistungen in einem unmittelbaren Zusammenhang mit einer entgeltlichen Leistung (hier: Parkraumbewirtschaftung) stehen. Für die Gemeinde bedeutet das im Ergebnis, dass sich ihre Baukosten für die Hängeseilbrücke deutlich reduzieren.
Dokument öffnen mehr…

Keine Steuerermäßigung für statische Berechnungen eines Statikers
Bild
© cevahir87 - Fotolia.com
Mit Urteil vom 04.11.2021 - VI R 29/19 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass eine Steuerermäßigung für die Leistung (hier: statische Berechnung) eines Statikers auch dann nicht gewährt werden kann, wenn diese für die Durchführung einer begünstigten Handwerkerleistung erforderlich war.
Dokument öffnen mehr…


Online seit Februar

Grundsteuerreform: Hauseigentümer müssen 2022 zweite Steuererklärung abgeben
Bild
© micha - Fotolia.com
Für die ab 2025 grei­fen­de Grund­steu­er­re­form müs­sen fast 36 Mil­lio­nen Grund­stü­cke neu be­wer­tet wer­den. Was viele Haus­ei­gen­tü­mer nicht wis­sen: Sie müs­sen dafür be­reits in die­sem Jahr zwi­schen An­fang Juli und Ende Ok­to­ber eine Grund­steu­er­erklä­rung ab­ge­ben - und die nö­ti­gen Daten zu­sam­men­zu­su­chen, kann rich­tig auf­wen­dig sein. Wenn man nicht recht­zei­tig ein­reicht, könn­ten Ver­spä­tungs­zu­schlä­ge dro­hen. Zwar schrei­ben ei­ni­ge Kom­mu­nen die Haus­be­sit­zer di­rekt an, Pflicht ist das aber nicht.
Dokument öffnen mehr…

Kann man den Winterdienst von der Steuer absetzen?
Bild
© Edler-von-Rabenstein - Fotolia.com
Kosten für Arbeiten rund ums Haus können Hauseigentümer und Mieter von der Steuer absetzen. Ebenso die Kosten des Winterdienstes. Aber: Was ist dabei zu beachten?
Dokument öffnen mehr…


Online seit Januar

Übertragung von Immobilien - Steuern und Abgaben
Bild
© psdesign 1 - Fotolia.com
Wer eine Immobilie kauft, baut, vererbt oder verschenkt, muss sich mit vielen steuerrechtlichen Fragen beschäftigen. Wer rechtzeitig einige Details beachtet, kann durch gute Planung viel Geld sparen.
Dokument öffnen mehr…

Heilige Drei Könige
Bild
Liebe Nutzer von ibr-online,

heute am 06.01.2021 werden in Baden-Württemberg die Heiligen Drei Könige als staatlicher Feiertag gefeiert. Daher können wir Sie nicht wie gewohnt mit aktuellen Meldungen versorgen. Am Freitag sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da.

Viele Grüße,

Ihre Redaktion ibr-online


Online seit 2021

Wir wünschen ein gutes neues Jahr!
Bild
© bis 8 morgens - Fotolia
Alle Mitarbeiter des id Verlags wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, einen guten Start in das Jahr 2021.
Wir dürfen uns bei Ihnen allen für Ihre Treue, für Ihr Interesse an unserer Arbeit und für zahlreiche Anregungen bedanken und hoffen, Sie auch im neuen Jahr wieder als Nutzer unseres Angebots begrüßen zu können.

Frohe Weihnacht!
Bild
© chaosdesign - Fotolia.com
Alle Mitarbeiter des id Verlags wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Mieterabfindungen können Herstellungskosten sein
Bild
© Fotolia
Ab­fin­dun­gen, die an Mie­ter für die vor­zei­ti­ge Räu­mung der Woh­nun­gen zum Zweck der Durch­füh­rung von Re­no­vie­rungs­maß­nah­men ge­zahlt wer­den, füh­ren zu an­schaf­fungs­na­hem Her­stel­lungs­auf­wand. Dies hat das Fi­nanz­ge­richt Müns­ter ent­schie­den. Es ge­nü­ge, dass die Ab­fin­dun­gen un­mit­tel­bar durch die bau­li­che Maß­nah­me ver­an­lasst seien. Das FG hat die Re­vi­si­on zum Bun­des­fi­nanz­hof zu­ge­las­sen.
Dokument öffnen mehr…