Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
LG Frankfurt/Main:
Amtsniederlegung durch WEG-Verwalter
Icon Beitrag
LG Hamburg:
Erweiterung des Wohnungseigentums nur mit Zustimmung der Betroffenen
Icon Beitrag
AG Dortmund:
Auch zu COVID-19-Zeiten sind Versammlungen nicht unmöglich!
Icon Beitrag
LG Stuttgart:
Überprüfung eines nachträglichen Vergemeinschaftungsbeschlusses
Icon Beitrag
AG Charlottenburg:
Haftung des Wohnungseigentümers für mangelhaften Dachausbau
Icon Beitrag
AG Hamburg-Blankenese:
Auslegung kann bei knappem Beschlusstext helfen
Icon Beitrag
OLG Düsseldorf:
"Interne" Übertragung des Garagensondereigentums ist zustimmungsfrei!
Icon IMR 2020, 463
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
BGH:
Wie kann eine Jahresabrechnung bei einer großen Gemeinschaft mit mehreren Konten ausgestaltet werden?
Icon Volltext
LG Frankfurt/Main:
Aussetzen von Beschlüssen per einstweiliger Verfügung?
Icon Volltext
LG Frankfurt/Main:
Verwalter kann sein Amt jederzeit niederlegen!
Icon Volltext
LG Hamburg:
Anbringen einer Halterung für Stand-Up-Paddling-Boards an einer Grenzeinrichtung zulässig?
Icon Volltext
AG Dortmund:
Eigentümerversammlung auch zu Corona-Zeiten!
Icon Volltext
AG Biedenkopf:
Keine Eigentümerversammlung am Himmelfahrtstag
Icon Volltext
LG Hamburg:
Hinzunehmende Beeinträchtigungen werden auch durch Teilungserklärung festgesetzt
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Wohnungseigentum

20 Nachrichten (11616 in Alle Sachgebiete)

Online seit 28. Oktober

Umwandlungsverbot soll nun doch kommen
Bild
© RFF - Fotolia
Haus & Grund kritisiert politischen Kuhhandel scharf

Mit scharfer Kritik kommentierte gestern der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland, dass die Bundesregierung heute nun doch das Umwandlungsverbot von Miet- in Eigentumswohnungen beschließen will. "Im Schatten des neuen Corona-Gipfels schließen CDU/CSU und SPD einen politischen Kuhhandel: Die Union bekommt die Überwachung von Kommunikationsdaten durch die Geheimdienste, die SPD das Umwandlungsverbot. Damit stellen sich Bundesbauminister Seehofer und die gesamte Unions-Fraktion gegen das private Eigentum", stellte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke fest.
Icon mehr…

VPB: Beim Bauen mit Restposten genau rechnen!
Bild
© VPB
Wer nachhaltig lebt, nutzt Second-Hand-Angebote und Restposten. Heimwerker und Bauherren können so Geld sparen. Nach Erfahrung der Sachverständigen des Verbands Privater Bauherren (VPB) sitzen viele Handwerksbetriebe auf Restposten, die ihnen die Lager verstopfen. Es lohnt sich deshalb, für Fliesen, Bodenbeläge, Sanitärausstattungen oder Innentüren beim örtlichen Handwerksbetrieb gezielt nach Restposten zu fragen.
Icon mehr…


Online seit 26. Oktober

WEMoG tritt in Kraft
Bild
© djedzura - iStock
Am 22.10.2020 wurde das WEMoG im Bundesgesetzblatt veröffentlicht (BGBl. Teil I vom 22.10.2020, S. 2187). Das Gesetz kann somit zum 01.12.2020 in Kraft treten.
(Quelle: id Verlag)


Online seit 21. Oktober

Immobilienpreisspiegel Saarland 2020: Wohneigentum leicht verteuert, Mieten steigen nur um 2,8 Prozent
Bild
© psdesign 1 - Fotolia.com
Die Wohnungsmieten sind im Landesdurchschnitt in den vergangenen zwölf Monaten lediglich um 2,8 Prozent gestiegen. Nach einem Plus von über 4 Prozent im Vorjahr und mehr als 8 Prozent in 2018 ist dies eine deutliche Entschleunigung des Marktgeschehens. Die Verkaufspreise für Einfamilienhäuser nahmen mit einer Steigerung von 2,7 Prozent eine stabile Entwicklung (Vorjahr + 3 Prozent). Eigentumswohnungen verteuerten sich im Landesschnitt nur um 1,2 Prozent. Die Landeshauptstadt sowie Saarlouis, Homburg und St. Ingbert bleiben die gefragtesten Immobilienmärkte im Saarland. (Stichtag für die Datenerhebung war der 15. August 2020.)
Icon mehr…


Online seit 12. Oktober

Bundesrat stimmt WEMoG zu
Bild
© Teka77 - iStock
Der Bundesrat hat in seiner 994. Sitzung am 09.10.2020 beschlossen, im Rahmen der Reform des Wohnungseigentumsgesetzes den Vermittlungsausschuss nicht anzurufen. Das Gesetzgebungsverfahren ist damit abgeschlossen. Die Verkündung im Bundesgesetzblatt steht noch aus.
(Quelle: id Verlag)

Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) passiert Bundesrat
Bild
© djedzura - iStock
Mieterbund enttäuscht über Missachtung der Mieterinteressen

"Mieterinnen und Mieter von vermieteten Eigentumswohnungen sind in Zukunft erheblichen Unsicherheiten und Nachteilen bei der Abrechnung ihrer Nebenkosten ausgesetzt", kommentiert der Präsident des Deutschen Mieterbundes Lukas Siebenkotten die heutige Billigung des Gesetzes zur Förderung der Elektromobilität und zur Modernisierung des Wohnungseigentumsgesetzes und zur Änderung von kosten- und grundbuchrechtlichen Vorschriften (Wohnungseigentums-modernisierungsgesetz - WEMoG) durch den Bundesrat.
Icon mehr…


Online seit 2. Oktober

WEG-Recht: Was ist mit "ordnungsgemäßer Verwaltung" gemeint?
Bild
© Fineas - Fotolia.com
In Wohnungseigentümergemeinschaften ist eine "ordnungsgemäße Verwaltung" des Wohneigentums Pflicht. Auch bei Beschlüssen der Eigentümerversammlung. Nur: Was ist damit genau gemeint?
Icon mehr…


Online seit 1. Oktober

Rauchverbot in der Wohnungseigentümerversammlung
Bild
© zoommer - Fotolia
In einer Eigentümerversammlung können Wohnungseigentümer durchsetzen, dass nicht geraucht wird. Heute muss sich niemand mehr gezwungenermaßen der Gefahr des Passivrauchens aussetzen.
Icon mehr…


Online seit 29. September

Heizsaison startet am 1. Oktober - was Verbraucher jetzt für weniger Heizkosten und CO2 tun können
Bild
© jopri foto - Fotolia
70 Prozent des Energieverbrauchs im Haushalt durch Heizen

Wer seine Heizkosten und CO2-Emissionen senken möchte, sollte an den Beginn der Heizsaison am 1. Oktober denken. Darauf macht die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (www.co2online.de) aufmerksam. Denn in den kommenden kalten Monaten wird in der Regel im Haushalt die meiste Energie verbraucht. Im Schnitt entfallen jährlich 70 Prozent auf die Heizung, deutlich weniger auf Strom und Warmwasser.
Icon mehr…


Online seit 25. September

Berlin und Brandenburg: Zum Jahreswechsel sind Rauchwarnmelder in allen Wohnungen vorgeschrieben
Bild
© somenski - Fotolia
Spätestens bis Silvester müssen in allen Häusern und Wohnungen in Berlin und Brandenburg Rauchwarnmelder installiert sein. Hierfür verantwortlich sind die Eigentümer. Darauf macht der bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. aufmerksam. Ist eine Mietwohnung noch nicht mit Rauchwarnmeldern ausgestattet, sollte sich der Mieter jetzt an seinen Vermieter wenden. Bewohnt ein Eigentümer seine Immobilie, muss er ebenfalls Raumwarnmelder anbringen.
Icon mehr…


Online seit 22. September

VATM: Reform des Wohnungseigentumsgesetzes hilft dem Gigabit-Ausbau - aber Nachbesserung für Mieter erforderlich
Bild
© jayrb - Fotolia
Der VATM begrüßt grundsätzlich die gestrige Verabschiedung der Reform des Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetzes (WEMoG) durch den Deutschen Bundestag. "Es ist gelungen, neben der eigentlichen Zielsetzung - der Förderung der Elektromobilität - nun auch den Ausbau und Anschluss mit Glasfaser- bzw. Gigabit-Netzen leichter durchzusetzen", so VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner. Konkret sieht das Gesetz vor, dass Eigentümer nicht mehr von der Zustimmung der gesamten Eigentümergemeinschaft abhängig sind, um den Anschluss des Hauses an die neuen Netze zu erreichen.
Icon mehr…


Online seit 18. September

Bundestag beschließt Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz
Bild
© djedzura - iStock
Der Bundestag hat am Donnerstag, 17. September 2020, den Entwurf der Bundesregierung zur Förderung der Elektromobilität und zur Modernisierung des Wohnungseigentumsgesetzes und zur Änderung von kosten- und grundbuchrechtlichen Vorschriften (Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz) (19/18791, 19/19369, 19/19655 Nr. 5) in der vom Rechtsausschuss geänderten Fassung (19/22634) angenommen.



Online seit 14. September

Wohnungskauf - Grundwissen Eigentümergemeinschaft
Bild
© RFF - Fotolia
Viele Wohnungskäufer machen sich keine Gedanken darüber, dass sie mit dem Kauf einer Eigentumswohnung einer Eigentümergemeinschaft beitreten. Deren Spielregeln sind durchaus kompliziert.
Icon mehr…


Online seit 10. September

Einigung bei WEG-Reform ist Schritt in die richtige Richtung
Bild
© lekcets - Fotolia
Die Große Koalition hat sich bei der Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) geeinigt und die bisherigen Streitpunkte ausgeräumt. Danach werden die Befugnisse von WEG-Verwaltern konkretisiert, bleiben jedoch eingeschränkt. Darüber hinaus wird mit dem geplanten Inkrafttreten im November der Sachkundenachweis für Verwalter eingeführt. Die Wohnungsunternehmen im GdW und seinen Regionalverbänden verwalten rund eine Million Wohnungen in Fremdbesitz, zusätzlich zu ihrem eigenen Bestand von insgesamt rund 6 Mio. Wohnungen.



Online seit 9. September

Sachkundenachweis für Immobilienverwalter kommt
Bild
© Firma V - Fotolia.com
Die Koalition von CDU/CSU und SPD hat sich auf eine Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) geeinigt. Dazu Markus Jugan, Vizepräsident des Immobilienverbandes Deutschland IVD und Vorsitzender des Bundesfachausschusses Immobilienverwalter:
Icon mehr…

Neues WEG: Mehr Flexibilität für Wohnungseigentümer
Bild
© djedzura - iStock
Die Rund­erneue­rung des Woh­nungs­ei­gen­tums­ge­set­zes ist auf dem Weg: Die Bun­des­tags­frak­tio­nen von CDU/CSU und SPD haben sich auf die De­tails der lange ge­plan­ten Re­form ver­stän­digt. Nach zahl­rei­chen Pro­tes­ten haben sie dabei aber den Ent­wurf der Bun­des­re­gie­rung ent­schärft, den Jus­tiz­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Lam­brecht (SPD) aus­ge­tüf­telt hatte. We­ni­ger Zoff unter Ei­gen­tü­mern, we­ni­ger Sa­nie­rungs­stau, mehr In­ves­ti­tio­nen für den Kli­ma­schutz lau­ten die Ziele.
Icon mehr…


Online seit 19. August

Wie lange haftet ausgeschiedener Gesellschafter einer Eigentümer-GbR für Beitragspflichten
Bild
© eyetronic - Fotolia.com
Die Nachhaftung des Gesellschafters einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts, die zum Zeitpunkt seines Ausscheidens Wohnungseigentümerin ist, erstreckt sich auf Beitragspflichten, die auf nach seinem Ausscheiden von den Wohnungseigentümern gefassten Beschlüssen beruhen; auch insoweit handelt es sich um Altverbindlichkeiten i.S.v. § 160 Abs. 1 Satz 1 HGB. So der BGH in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 03.07.2020.



Online seit 18. August

Kein Eigentumsverlust an geduldetem Überbau nach Umwandlung in WEG
Bild
© bluedesign - Fotolia.com
Ein zur Dul­dung eines Über­baus ver­pflich­te­ter Nach­bar hat kei­nen An­spruch dar­auf, dass der über­bau­te Ge­bäu­de­teil er­hal­ten bleibt. Wird zu­nächst das Haupt­ge­bäu­de ab­ge­ris­sen, führt dies nicht zu einem Ver­lust des Ei­gen­tums am Über­bau auf dem Nach­bar­grund­stück. Das hat der Bun­des­ge­richts­hof mit Ur­teil vom 10.07.2020 ent­schie­den.
Icon mehr…


Online seit 17. August

Vorrang der Jahresabrechnung einer WEG
Bild
Der Bundesgerichtshof
© BGH
Wer­den ein­zel­ne Po­si­tio­nen einer Jah­res­ab­rech­nung vor Ge­richt für un­gül­tig er­klärt, kön­nen Woh­nungs­ei­gen­tü­mer Nach­zah­lun­gen nicht iso­liert zu­rück­for­dern. Viel­mehr be­steht ein An­spruch auf Er­stel­lung einer neuen Ab­rech­nung. Dies hat der Bun­des­ge­richts­hof mit Ur­teil vom 10.07.2020 ent­schie­den.



Online seit 14. August

Jahresabrechnung unwirksam: Keine Rückzahlung der Abrechnungsspitze
Bild
© eyetronic - Fotolia.com
Wird die Jahresabrechnung insgesamt oder teilweise für ungültig erklärt, können einzelne Wohnungseigentümer nicht die Rückzahlung der Abrechnungsspitze im Wege eines Bereicherungsausgleichs beanspruchen; vielmehr steht ihnen ein Anspruch gegen den Verwalter auf Erstellung einer neuen Jahresabrechnung für das betroffene Jahr zu, und von den übrigen Wohnungseigentümern können sie die Beschlussfassung hierüber verlangen. Dieser "Vorrang der Jahresabrechnung" gilt auch dann, wenn zwischen der Zahlung und der erneuten Beschlussfassung ein Eigentumswechsel stattfindet. So der BGH in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 10.07.2020.