Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
AG Saarbrücken:
Welche Anforderungen muss eine WEG-Jahresabrechnung erfüllen?
 Beitrag
LG Hamburg:
Bauliche Veränderung auch ohne Zustimmung der übrigen Eigentümer möglich?!
 Beitrag
AG Wedding:
Beschlüsse zur Durchsetzung von Beseitigungsansprüchen sind eindeutig zu fassen!
 Beitrag
BGH:
Verwaltervertrag: Haftungsausschluss im Zweifel unwirksam!
 Beitrag
BGH:
Bauträgerverwalter: Welche Pflichten treffen ihn?
 Beitrag
BGH:
Erhaltungsmanagement: Welche Pflichten hat der Verwalter?
 Beitrag
LG Frankfurt/Main:
Für gerichtliche Verwalterbestellung müssen Kandidaten benannt werden!
 Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
EuGH:
Beteiligung jedes Miteigentümers an Kosten der Beheizung der gemeinschaftlichen Gebäudeteile zulässig
 Volltext
AG Düsseldorf:
Verwalter versagt bei Sanierung auf ganzer Linie: Schadensersatz!
 Volltext
LG München I:
Beschluss nicht durchführbar - Beschluss nichtig!
 Volltext
LG Lüneburg:
Anspruch auf Beseitigung einer baulichen Veränderung ist Individualanspruch
 Volltext
LG Frankfurt/Main:
Streit um Sondernutzungsrecht ist keine WEG-Sache!
 Volltext
BGH:
Beschlussfassung über Instandsetzung: Verwalter muss auf drohende Verjährung hinweisen
 Volltext
LG Frankfurt/Main:
Gemeinschaftsfläche nicht erreichbar: Darf Sondereigentum betreten werden?
 Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Wohnungseigentum

20 Nachrichten (11077 in Alle Sachgebiete)

EuGH: Beteiligung jedes Miteigentümers an Kosten der Beheizung der gemeinschaftlichen Gebäudeteile zulässig
© FrankHH - shutterstock.com
Das Unionsrecht steht einer nationalen Regelung, nach der jeder Eigentümer einer Wohnung in einem in Miteigentum stehenden Gebäude verpflichtet ist, sich an den Kosten der Beheizung der gemeinschaftlichen Teile des Gebäudes auch dann zu beteiligen, wenn er die Wärmelieferung nicht individuell bestellt hat und die Wärme in seiner Wohnung nicht nutzt, nicht entgegen. Dies hat der Gerichtshof der Europäischen Union mit Blick auf die Richtlinien 2011/83 über die Rechte der Verbraucher und 2005/29 über unlautere Geschäftspraktiken entschieden.
 mehr… EuGH, 05.12.2019 - Rs. C-708/17 ( 1 Leseranmerkung)

Online seit 29. November

Beschlussfassung über Instandsetzung: Verwalter muss auf drohende Verjährung hinweisen
© eyetronic - Fotolia.com
Der Verwalter muss zur Vorbereitung der Beschlussfassung über Maßnahmen der Instandhaltung und Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums die verschiedenen Handlungsoptionen aufzeigen; dabei hat er die Wohnungseigentümer auf mögliche Gewährleistungsansprüche und auf eine drohende Verjährung dieser Ansprüche hinzuweisen. So der BGH in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 19.07.2019.



Online seit 27. November

Bundesregierung gegen vorgezogene Änderungen am WEG
© redaktion93 - Fotolia.com
Gesetzentwurf des Bundesrates zur Förderung der E-Mobilität führt zu weiteren Rechtsunsicherheiten

Die Bundesregierung spricht sich in ihrer Stellungnahme (BT-Drs. 19/15085) gegen vorgezogene Änderungen am Wohnungseigentumsgesetz (WEG) aus, die der Bundesrat jüngst in einem entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen hat. Wie auch der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland), der sich seit Jahren für eine umfassende Novellierung des WEG einsetzt, kritisiert sie eine Reform in Teilschritten.
 mehr…


Online seit 1. November

Allerheiligen
© gudrun - Fotolia.com
Liebe Nutzer von ibr-online,

heute am 01.11.2019 wird in Baden-Württemberg Allerheiligen als staatlicher Feiertag gefeiert. Daher können wir Sie nicht wie gewohnt mit aktuellen Meldungen versorgen. Morgen sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da.

Viele Grüße,

Ihre Redaktion ibr-online


Online seit 14. Oktober

Länder wollen privaten Einbau von Ladestellen für Elektromobilität erleichtern
© Smile Fight - shutterstock.com
Der Bundesrat will den privaten Einbau von Ladestellen für Elektrofahrzeuge erleichtern. In einem am 11.10.2019 beschlossenen Gesetzentwurf hat er Änderungen im Mietrecht und im Wohnungseigentumsgesetz vorgeschlagen. So sollen Mieter künftig ein Recht auf Einbau einer Ladestation erhalten und einfache Mehrheitsbeschlüsse von Wohnungseigentümern ausreichen.
 mehr…


Online seit 4. Oktober

Beseitigung baulicher Änderungen am Gemeinschaftseigentum kann nur Verband verlangen!
© Dan Race - Fotolia.com
Einzelne Wohnungseigentümer können aus ihrem Miteigentum grundsätzlich nicht das Recht ableiten, von anderen Wohnungseigentümern oder von Dritten rechtswidrig herbeigeführte bauliche Veränderungen des gemeinschaftlichen Eigentums auf eigene Kosten selbst zu beseitigen. So der BGH in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 05.07.2019.
 IMR 2019, 463 BGH, 05.07.2019 - V ZR 149/18


Online seit 27. September

Wie kann sich eine juristische Person in Eigentümerversammlung vertreten lassen?
© Dan Race - Fotolia.com
Eine Bestimmung in der Teilungserklärung, nach der Wohnungseigentümer sich in der Eigentümerversammlung nur durch den Ehegatten, einen Wohnungseigentümer oder den Verwalter vertreten lassen können, ist regelmäßig dahin ergänzend auszulegen, dass sie auch für juristische Personen gilt und dass diese sich nicht nur durch ihre organschaftlichen Vertreter, sondern auch durch einen ihrer Mitarbeiter vertreten lassen können. So der BGH in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 28.06.2019.
 IMR 2019, 462 BGH, 28.06.2019 - V ZR 250/18


Online seit 12. September

Terminhinweis BGH: "Eltern-Kind-Zentrum in einer Wohnungseigentumsanlage?
© Banauke - Fotolia
Der unter anderem für das Wohnungseigentumsrecht zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs verhandelt über ein Verfahren, in dem zwei Wohnungseigentümer von einem Verein verlangen, eine Teileigentumseinheit nicht weiter zum Betrieb eines Eltern-Kind-Zentrums zu nutzen.
 mehr…


Online seit 10. September

Bundesumweltministerin will Einbau von Ölheizungen ab 2030 verbieten
© Falk - Fotolia.com
Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Einbau von Ölheizungen von 2030 an komplett verbieten. Bestehende Ölheizungen sollen aber weiterbetrieben werden dürfen. "Nur die Appelle an die Vernunft genügen nicht", sagte die SPD-Politikerin der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Das Verbot soll nach ihrem Willen Bestandteil der Klimaschutzgesetze werden, die die Bundesregierung am 20.09.2019 beschließen will. Die Union sieht den Vorschlag kritisch, sie setzt auf Anreize statt Verbote.
 mehr…


Online seit 6. September

WEG-Reform auf gutem Weg
© Smile Fight - shutterstock.com
Anlässlich der heutigen (05.09. d. Red.) Sitzung des Ausschusses für Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung des Bundesrats zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität äußert sich Martin Kaßler, Geschäftsführer beim Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV): ...
 mehr…


Online seit 2. September

Reform des WEG-Rechts auf richtigem Weg
© M. Schuppich - Fotolia.com
"Wir begrüßen die vorgelegten Ergebnisse der Bund-Länder-Arbeitsgruppe. Das ist eine gute Grundlage für einen Gesetzesvorschlag. Die WEG-Reform ist auf dem richtigen Weg." So bewertet Markus Jugan, Vize-Präsident des Immobilienverbandes IVD und Vorsitzender des Bundesfachausschusses Immobilienverwalter, den Abschlussbericht einer Expertenrunde zur WEG-Reform, ...
 mehr…


Online seit August

Elektromobilitätsfreundliche WEG-Reform dringend notwendig
© shutterstock.com
Das Bundesjustizministerium hat heute (28.08.2019, d. Red.) eine Änderung des Wohneigentumsrechts angekündigt, mit der der Bau von privaten Ladestationen für Elektroautos deutlich erleichtert werden soll.

Dazu erklärt VDIK-Präsident Reinhard Zirpel: "Eine Änderung des Wohneigentumsrechtes zur Erleichterung der Einrichtung privater Ladesäulen ist dringend notwendig. Es darf ...
 mehr…

Gesetzliche Neuregelungen zum September 2019
Neue Sicherheitsbestimmungen beim Online-Banking, neue Bedarfssätze für Asylbewerber: Diese und weitere gesetzliche Neuregelungen treten zum 01.09.2019 in Kraft. Einen Überblick gibt die Bundesregierung in ihrer Mitteilung vom 27.08.2019. ...
 mehr…

Bramanns Beitrag: "Muss in Deutschland alles der Staat regeln?"
© Zerbor - Fotolia
Obrigkeitshörig und staatsgläubig waren wir Deutschen schon immer gerne! Deshalb haben wir im Vergleich zu anderen Nationen auch nie eine wirkliche Revolution zustande gebracht. Der deutsche Michel mag es gerne unaufgeregt und vertraut darauf, dass "die da oben" schon alles regeln. Selbstbestimmung und Eigenverantwortung ...
 mehr…

Arbeitsgruppe zur Reform des Wohnungseigentumsgesetzes legt Abschlussbericht vor
© Fineas - Fotolia.com
Die unter Federführung des Bundesjustizministeriums und des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz ins Leben gerufene Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Reform des Wohnungseigentumsgesetzes hat am 27.08.2019 ihren Abschlussbericht vorgelegt. Erklärtes Ziel der Reform ist es, Wohnungseigentum attraktiver zu machen und den bestehenden Sanierungsstau ...
 mehr…

Keine Zustimmung - keine Klimaaußenanlage!
© recht schoen - Fotolia
Ein ohne die erforderliche Zustimmung der Miteigentümer installierte Klimaaußenanlage muss wieder entfernt werden. Das Amtsgericht München verurteilte am 26.03.2019 das beklagte Ehepaar, die auf der Sondernutzungsfläche vor ihrer Erdgeschosswohnung installierte Klimatruhe einschließlich Einhausung und Versorgungsleitungen zu beseitigen und die Durchdringung der Fassade wieder ordnungsgemäß zu verschließen.
 mehr…

Zugang zu Wohneigentum vereinfachen statt erschweren
© Horst Schmidt - Fotolia
Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln hat am 09.08.2019 eine Studie zur Wohneigentumsbildung veröffentlicht. Demnach stagniert die Eigentumsquote bei etwa 45 Prozent. Bei den entscheidenden Altersgruppen nimmt die Quote seit Jahren sogar ab, die Zahl der Ersterwerber ist rückläufig.
 mehr…

Rauchmelderpflicht: Wen trifft sie und seit wann?
© somenski - Fotolia
Rauchmelder können im Brandfall Leben retten. Daher sind sie in Neubauwohnungen bundesweit Pflicht. Für bestehende Wohnungen laufen teils noch Übergangsfristen. Was vorgeschrieben ist, erläutern wir hier.
 mehr…


Online seit Juli

Rauchmelder: Wer zahlt bei Fehlalarm?
© somenski - Fotolia
Rauchmelder sind mittlerweile in allen Bundesländern vorgeschrieben und sind wichtig für den Brandschutz. Immer wieder kommt es jedoch zu Fehlalarmen. Wer zahlt die Kosten für den Einsatz?
 mehr…

Muss die Eingangstür in einem Mehrfamilienhaus abgeschlossen werden?
© banglds - Fotolia
Die Hausordnung in vielen Mehrfamilienhäusern schreibt vor, die Haustür während der Nachtstunden abzuschließen. Allerdings werden dadurch im Brandfall auch Fluchtwege versperrt.
 mehr…