Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Seminarkalender als PDF
 
WohnungseigentumWohnungseigentum
Mit Beitrag
Eigentümer haben Anspruch auf Teilnahme an Eigentümerversammlung - auch in Zeiten von Corona
LG Frankfurt/Main, Urteil vom 17.12.2020
1. Ein Anspruch der Eigentümer auf persönliche Teilnahme an Eigentümerversammlungen besteht auch während der Corona-Pandemie. Es ist aber nicht zu beanstanden, wenn der Verwalter in der Einladung Vertretungsmöglichkeiten bewirbt und sich bei der Größe des angemieteten...

WohnungseigentumWohnungseigentum
Gesetz vs. Umdeutung: Kein Sondereigentum und keine (alleinigen) Kosten
AG Hamburg-St.Georg, Urteil vom 11.09.2020
1. Balkone sind als Ganzes nicht sondereigentumsfähig (§ 5 Abs. 2 WEG).
2. Die unwirksame Zuordnung zum Sondereigentum kann nur dann in eine Kostentragungsregelung umgedeutet werden, wenn nur einzelne Bauteile dem Sondereigentum zugeordnet werden sollten, die abgegrenzt...
Zugehörige Dokumente:
WohnungseigentumWohnungseigentum
Fragestellungen zur Reichweite der Duldungspflichten aus § 15 WEG n.F.
(Kai-Uwe Agatsy)
WohnungseigentumWohnungseigentum
Räum- und Streupflicht delegiert: WEG trifft Überwachungs- und Kontrollpflicht!
OLG Karlsruhe, Urteil vom 07.12.2020
1. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft kann ihre Räum- und Streupflicht für öffentlich zugängliche Wege auf einen Hausmeister delegieren, so dass bei einer Verletzung der Streupflicht der Hausmeister - und nicht die übertragende Wohnungseigentümergemeinschaft -...
WohnungseigentumWohnungseigentum
Wie funktioniert ein Umlagebeschluss?
LG Bremen, Urteil vom 02.10.2020
1. Ein Beschluss ist auch ohne Versammlung gültig, wenn alle Wohnungseigentümer ihre Zustimmung zu diesem Beschluss schriftlich erklären. Das Umlaufverfahren kann durch den Verwalter, den Vorsitzenden des Verwaltungsbeirats, dessen Stellvertreter oder jeden einzelnen...
WohnungseigentumWohnungseigentum
Eine Shisha-Bar ist keine Gaststätte
LG Dortmund, Urteil vom 22.09.2020
Die Nutzung einer Teileigentumseinheit als Shisha-Bar verursacht größere Störungen und Belastungen als die Nutzung als Gaststätte.
Zugehörige Dokumente:
WohnungseigentumWohnungseigentum
Schadensersatzansprüche gegen vormaligen Verwalter kann jeder Eigentümer geltend machen
LG Lüneburg, Beschluss vom 13.05.2020
1. Der Verband übt die "gemeinschaftsbezogenen Rechte der Wohnungseigentümer" aus. Gemeinschaftsbezogen im Sinne dieser Vorschrift sind nur Rechte, die im Interesse der Wohnungseigentümer oder aus Gründen des Schuldnerschutzes eine einheitliche Rechtsverfolgung...
Zugehörige Dokumente:
GrundbuchrechtGrundbuchrecht
Mit Beitrag
Veräußerungszustimmung eines "falschen" Verwalters wirksam?
OLG Düsseldorf, Beschluss vom 30.10.2020
1. Ist die Veräußerung des Wohnungseigentums gem. § 12 Abs. 1, 3 WEG in Verbindung mit dem als Inhalt des Sondereigentums im Grundbuch eingetragenen Zustimmungserfordernis unwirksam, solange nicht die Zustimmung des Verwalters erteilt ist und ist die Verwalterbestellung...

WohnungseigentumWohnungseigentum
Haben Untergemeinschaften automatisch besondere Rechte?
LG Stuttgart, Beschluss vom 13.07.2020
Sieht die Teilungserklärung die Bildung von Untergemeinschaften vor, bedeutet dies noch nicht, dass auch die Beschlusskompetenz und Kostentragungslast automatisch auf diese übertragen wird. Abweichungen von der gesetzlichen Verteilung der Aufgaben, Kompetenzen...
Zugehörige Dokumente: