Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
KG/BGH:
Schöner ist auch teurer!
Icon IBR 2021, 464
LG Baden-Baden:
Erwerber will alle Pläne und Unterlagen: Nur Gebrauchsanleitung muss übergeben werden!
Icon IBR 2021, 465
OLG Düsseldorf/BGH:
Kann nur der Bauerrichtungsteil gekündigt werden?
Icon IBR 2021, 415
OLG Schleswig/BGH:
Mängelverdacht berechtigt nicht zum Einbehalt!
Icon IBR 2021, 354
OLG Hamm:
Wenn sich die Eigentumswohnung auf dem Nachbargrundstück befindet ...
Icon IBR 2021, 355
OLG Stuttgart/BGH:
Verstoß gegen EnEV = Verstoß gegen anerkannte Regeln der Technik!
Icon IBR 2021, 347
LG Karlsruhe:
Voraussetzungen für eine Besitzübergabe durch einstweilige Verfügung?
Icon IBR 2021, 299
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
OLG Karlsruhe:
Auf die förmliche Abnahme kann durch Nutzung verzichtet werden!
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Wohnbau

20 Nachrichten (12243 in Alle Sachgebiete)

Online seit heute

DAI fordert eigenständiges Bundesbauministerium
Bild
© Thomas Reimer - Fotolia.com
Auf seinem diesjährigen Verbandstag am Wochenende in Aschaffenburg hat sich der Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine erneut mit einer Reihe von Themen im Zusammenhang mit den planenden und bauenden Berufen beschäftigt. Traditionell wird von der Mitgliederversammlung seit 2014 ein entsprechender kurzer politischer Text verabschiedet. Die "Aschaffenburger Erklärung 2021" fordert nichts weniger als ein für alle Belange des Planens und Bauens zuständiges Bundesministerium. Das beinhaltet den Wohnungsbau, die gesamte Verkehrsinfrastruktur, das Raumordnungswesen inklusive Bodenpolitik und nicht zuletzt die Honorarordnung der Architekten und Ingenieure.
Icon mehr…


Online seit 24. September

Baukonjunktur: Umsätze per Juli real deutlich unter Vorjahresniveau
Bild
© Bernd Kröger - Fotolia
"Der Umsatz im Bauhauptgewerbe erreicht bis zum Juli ca. 50,4 Mrd. Euro und verfehlt damit das Vorjahresniveau etwa um 1 Mrd. Euro; (ca. -2%). Dabei ist zu beachten, dass die Preise für Bauleistungen infolge der deutlichen Preiszuwächse beim Einkauf von Baumaterial um gut 4% gestiegen sind. Real liegen die Umsätze also um ca. 6% unter Vorjahresniveau."
Icon mehr…


Online seit 22. September

Klimaneutralität im Gebäudesektor nur mit massiver Förderausweitung möglich
Bild
© stockcreations - shutterstock.com
Der Gebäudesektor ist das Klimasorgenkind in Deutschland, auf den hierzulande rund 30 Prozent aller Treibhausgas-Emissionen entfallen. Will die Bundesrepublik ihre selbst gesteckten Klimaziele erreichen, muss unter anderem ein Großteil der rund 16 Millionen Ein- und Zweifamilienhäuser bis 2045 energetisch saniert werden. Ein Gutachten im Auftrag des vzbv zeigt nun, welche Kosten damit verbunden sind.
Icon mehr…

VPB: Baukindergeld - was hat es bewirkt?
Bild
© Karen - Fotolia.com
Die Politiker der Großen Koalition jubeln. Das Baukindergeld - in ihren Augen ein großer Erfolg. Und tatsächlich haben schon über 300.000 Familien vom Baukindergeld profitiert. Seit dem Start des Programms im September 2018 bis Ende 2020 hat die Förderbank KfW 309.948 Anträge für den staatlichen Eigenheim-Zuschuss bewilligt. Etwa 6,5 Milliarden Euro für den Bau eines Hauses oder den Kauf einer Immobilie wurden in diesem Rahmen bisher ausbezahlt.
Icon mehr…


Online seit 21. September

Der beste Platz für die Haustechnik: Kleine Keller sind praktisch und effizient
Bild
© urfinguss - iStock
Am Anfang jedes Bauvorhabens steht die Frage "Keller oder Bodenplatte?". Dirk Wetzel von der Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF) weist angehende Bauherren auf eine dritte Möglichkeit hin, die weniger kostet als eine Vollunterkellerung, aber mehr Platz und Komfort bietet als ein vollständiger Verzicht auf das Untergeschoss: "Mit einem kompakten Modulkeller für die Haustechnik werden die oberen Stockwerke effektiv entlastet und deren hochwertige Wohnfläche wird umso effizienter genutzt." Je nach individueller Planung ist in einem kleinen Keller neben dem Technikraum und dem Treppenaufgang auch noch weitere Bonusfläche möglich.
Icon mehr…


Online seit 17. September

VPB rät: Das Drumherum am Bau im Blick behalten!
Bild
© Roman Milert - Fotolia.com
Bauherren, die bereits ein Grundstück für ihr Eigenheim gefunden haben und dessen Bebaubarkeit auch durch ein Baugrundgutachten überprüft haben, stürzen sich meist mit Elan in die Einzelheiten der Planung. Doch sollte dabei nicht vergessen werden, dass das Grundstück für eine Wohnbebauung auch bereits erschlossen, sprich an die Leitungsnetze angeschlossen sein sollte. Daran erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB).
Icon mehr…


Online seit 15. September

Trotz steigender Baugenehmigungen: BFW-Präsident fordert mehr Anreize für Wohnungsbau in den Metropolen
Bild
© photo 5000 - Fotolia.com
Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland ist von Januar bis Juli 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Laut Statistischem Bundesamt wurden insgesamt 221.115 Wohnungen bewilligt. Das entspricht einem Anstieg von 6,6 Prozent. Nach Ansicht des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen muss die Entwicklung jedoch differenziert betrachtet werden. "Insbesondere in den Metropolen ist die Lage der Wohnungsmärkte weiterhin angespannt", erklärte BFW-Präsident Andreas Ibel in Berlin.
Icon mehr…

Ma­te­ri­al­prei­se und Lie­fer­eng­päs­se brem­sen die Bau­wirt­schaft aus
Bild
© Ingo Bartussek - Fotolia.com
Halb­jah­res­bi­lanz schlech­ter als er­war­tet: Um­sät­ze im Mi­nus

Die Bau­un­ter­neh­men in Ba­den-Würt­tem­berg ha­ben schwe­re Mo­na­te hin­ter sich. Der har­te Win­ter­ein­bruch zu Jah­res­be­ginn und das Aus­lau­fen des re­du­zier­ten Mehr­wert­steu­er­sat­zes so­wie die Ein­schrän­kun­gen we­gen des Lock­downs ha­ben den Start ins Bau­jahr 2021 spür­bar ge­dämpft. Hin­zu ka­men mas­si­ve Ma­te­ri­al­preis­stei­ge­run­gen und welt­weit un­ter­bro­che­ne Lie­fer­ket­ten, was im ers­ten Halb­jahr zu ei­ner pa­ra­do­xen Si­tua­ti­on ge­führt hat: Trotz ho­her Auf­trags­be­stän­de konn­ten vie­le Bau­be­trie­be nur ein­ge­schränkt ar­bei­ten, weil häu­fig kei­ne Bau­stof­fe ge­lie­fert wur­den. Au­ßer­dem blie­ben die Fir­men oft auf den zu­sätz­li­chen Ma­te­ri­al­kos­ten sit­zen.
Icon mehr…

VPB: An morgen denken - und das Haus flexibel planen
Bild
© Rido - shutterstock.com
Sie wollen ein Einfamilienhaus umbauen oder neu bauen? Dann empfiehlt es sich, Zeit zu nehmen, den Lebens- und Nutzungszyklus mitzudenken und nutzungsoffen zu planen, also Räume zu planen, die vielseitig brauchbar sind. Die Jahre mit Kindern vergehen schneller als man denkt. Daher sollten Sie sich die Frage stellen, wie ihre Flächen ohne großen Umbauaufwand sinnvoll weiter genutzt werden können - von Ihnen selbst oder von Mietern oder Käufern.
Icon mehr…


Online seit 14. September

Umsatz im Bauhauptgewerbe im Juni 2021: +3,2 % zum Juni 2020
Bild
© Emre Ucarer - shutterstock.com
Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ist im Juni 2021 um 3,2 % gegenüber Juni 2020 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, stieg die Zahl der Beschäftigten im gleichen Zeitraum um 1,8 %. Im 1. Halbjahr 2021 lag der Umsatz im Bauhauptgewerbe um 2,2 % niedriger als im Vorjahreszeitraum, die Zahl der Beschäftigten war hingegen 1,8 % höher.
Icon mehr…


Online seit 9. September

"Neubauzahlen rauf, Mieten runter"
Bild
© photo 5000 - Fotolia.com
Der Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Robert Feiger ruft zur Teilnahme an der für nächsten Samstag, 11. September, geplanten Großdemonstration in Berlin gegen hohe Mieten und Verdrängung auf.
Icon mehr…


Online seit 7. September

Wohnungen knapp - Mieten heben ab: In 6 Jahren um fast 28 Prozent gestiegen
Bild
© photo 5000 - Fotolia.com
Das Wohnen fängt beim Wählen an: "Für die Mieten gibt es seit Jahren nur eine Richtung - nämlich immer nach oben", sagt Robert Feiger. Der Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) beruft sich dabei auf eine Mietpreis-Analyse des Pestel-Instituts. Im Fokus der Untersuchung steht der Anstieg der Kosten fürs Wohnen, die der Staat übernimmt, wenn Haushalte auf Hartz IV angewiesen sind: Selbst die Kaltmiete für Wohnungen mit einfachem Standard ist demnach bundesweit durchschnittlich von 5,60 Euro pro Quadratmeter (im Januar 2015) auf 7,20 Euro (im April 2021) enorm angestiegen - ein Plus von 27,9 Prozent. Zum Vergleich: Die Verbraucherpreise haben im gleichen Zeitraum deutlich weniger zugelegt - nämlich um 9,8 Prozent, so das Pestel-Institut.
Icon mehr…


Online seit 2. September

Klau am Bau - ein Problem für private Bauherren?
Bild
© Danny Meyer - Fotolia
Diebstahl auf Baustellen ist ein altes und lange bekanntes Problem. Werkzeuge, Material, auch Maschinen und Fahrzeuge "verschwinden" - und zwar nicht nur über Nacht, sondern oft auch am Tag, wenn das Gewusel auf dem Bau unübersichtlich ist. Für die geschädigten Firmen ein teures und großes Ärgernis. Und eigentlich geht es die Bauherren direkt nichts an - denn sie sind für die sichere Aufbewahrung und Absicherung der Baustelle nicht verantwortlich. ...
Icon mehr…


Online seit 31. August

Wohnungsunternehmen gehen von weiteren Preissteigerungen und Lieferengpässen bei Baustoffen aus
Bild
© Dmitry Kalinovsky - shutterstock.com
Die norddeutsche Wohnungswirtschaft geht davon aus, dass die Preise für Baustoffe in den kommenden Monaten weiter steigen und die Lieferengpässe anhalten werden. "Sieben von zehn Unternehmen rechnen mit einer weiteren Verteuerung, fast jedes dritte Unternehmen sogar mit einem starken Preisanstieg", ...
Icon mehr…

Gesetzliche Neuregelungen zum September 2021
Bild
© M. Schuppich - Fotolia.com
Ak­tu­ell gilt noch die 3G-Regel: Sie soll einen wei­te­ren An­stieg der Co­ro­na-In­fek­ti­ons­zah­len ver­hin­dern: Nur Ge­impf­te, Ge­ne­se­ne und Ge­tes­te­te er­hal­ten Zu­tritt zu Ver­an­stal­tun­gen, Kran­ken­häu­sern, Pfle­ge­hei­men und In­nen­gas­tro­no­mie. Au­ßer­dem sol­len mehr Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen ge­lan­gen und Nach­fah­ren von NS-Ver­folg­ten kön­nen die deut­sche Staats­bür­ger­schaft leich­ter er­hal­ten. Diese und an­de­re Än­de­run­gen tre­ten laut Bun­des­re­gie­rung im Sep­tem­ber 2021 in Kraft. ...
Icon mehr…


Online seit 27. August

Bauträgervertragsrecht muss dringend realisiert werden
Bild
© Ewelina Wachala - shutterstock.com
Selten gibt man in seinem Leben mehr Geld aus als beim Kauf einer Immobilie. Und doch sind Verbraucher schlechter geschützt als beim Autokauf. Kaum zu glauben: Wohnungskäufer können bis heute keinen rechtssicheren und fairen Vertrag mit einem Bauträger abschließen. Bei Insolvenzfall des Bauträgers sind die Bauherren unzureichend finanziell abgesichert. Aus Sicht der Verbraucherschutzverbände muss daher das Bauträgervertragsrecht in der nächsten Legislaturperiode endlich umgesetzt werden. ...
Icon mehr…


Online seit 25. August

CO2-Fußabdruck verringern: Was private Wohneigentümer jetzt tun können
Bild
© Alterfalter - Fotolia.com
Es sind keine guten Nachrichten, die der Weltklimarat eigentlich erst Anfang 2022 verbreiten wollte, nun aber schon früher durchgesickert sind. Wenn die Treibhausgas-Emissionen weiter steigen, wird das Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens nicht nur nicht erreicht, sondern auch die Erhöhung der durchschnittlichen Temperatur um zwei Grad erscheint wahrscheinlich. Die Folgen für das weltweite Klima ...
Icon mehr…


Online seit 19. August

Baulandmobilisierungsgesetz darf kein "zahnloser Tiger" bleiben
Bild
© RonFullHD - iStock
Mieterbund fordert Landesregierungen zum sofortigen Handeln auf

"Damit das Baulandmobilisierungsgesetz kein "zahnloser Tiger" bleibt, müssen die Bundesländer jetzt entsprechende Rechtsverordnungen erlassen. Die Wohnungsnot insbesondere in Metropolen, Groß- und Universitätsstädten erfordert schnelles Handeln, damit das Gesetz seine beabsichtigte Wirkung entfalten kann, bezahlbaren Wohnraum bezahlbar zu halten," erklärt der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten.
Icon mehr…


Online seit 18. August

Bei der Auswahl des Baugrundstücks Extremwetterlagen mitkalkulieren
Bild
© momanuma - Fotolia.com
Der Klimawandel ist nicht aufzuhalten und wird auch für private Bauherren und Eigentümer konkret. Die Überflutungen an Ahr und Erft im Juli haben sehr deutlich gemacht, mit welchen Extremwettereignissen zu rechnen ist. Viele Bürgerinnen und Bürger in den Überflutungsgebieten müssen große Schäden oder gar den kompletten Verlust ihres gesamten Hauses samt Hausstand zu verkraften. Vor diesem Hintergrund weist der Verband Privater Bauherren (VPB) darauf hin, wie bedeutend die Wahl des Baugrundstücks ist.
Icon mehr…


Online seit 17. August

Baugenehmigungszahlen: Entspannung am Mietwohnungsmarkt in greifbarer Nähe
Bild
© photo 5000 - Fotolia.com
Schärferer Mietenpolitik wird der Boden entzogen

Die Zahl der Baugenehmigungen ist im ersten Halbjahr 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 7,7 Prozent mehr neue Wohnungen genehmigt als im Vorjahr. Auch die Zahl der genehmigten Einfamilienhäuser stieg um 10,7 Prozent an. Im durch die Coronapandemie geprägten Jahr 2020 war die Zahl der Baugenehmigungen um lediglich 2,2 Prozent gestiegen.
Icon mehr…