Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Seminarkalender als PDF
 
BauträgerBauträger
Verzug mit der Fertigstellung: Wie berechnet sich der Schadensersatz der Erwerber?
OLG Brandenburg, Urteil vom 27.05.2020
1. Steht dem Erwerber während des Verzugs des Bauträgers mit der Fertigstellung der selbstgenutzten Eigentumswohnung kein vergleichbarer Wohnraum zur Verfügung, hat er Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung.
2. Als Ausgangspunkt für die Berechnung des Nutzungswerts...
Zugehörige Dokumente:
BauträgerBauträger
Wer die Abnahme "vorgaukelt", kann sich nicht auf eine fehlende Abnahme berufen
OLG Hamburg, Urteil vom 16.05.2019
Auch wenn ein Eigentümer die Abnahme des Gemeinschaftseigentums nicht erklärt hat, kann er den Anspruch auf Kostenvorschuss zur Mängelbeseitigung geltend machen, wenn der Bauträger stets den Eindruck erweckt hat, dass eine Abnahme erfolgt und das Erfüllungsstadium...
Zugehörige Dokumente:
BauträgerBauträger
Mit Beitrag
Schadensersatz wegen Baumängel auch ohne Abnahme?
KG, Urteil vom 16.05.2017
Verlangt der Erwerber keine Erfüllung mehr, sondern macht er wegen Mängeln Schadensersatz statt der Leistung in Form des kleinen Schadensersatzanspruchs geltend, steht diesem Gewährleistungsanspruch die fehlende Abnahme nicht entgegen, wenn der Bauträger dem Erwerber...

BauträgerBauträger
Was im Vertrag steht, das wurde auch vereinbart!
OLG Koblenz, Beschluss vom 12.06.2019; BGH, Beschluss vom 26.02.2020
1. Für die über ein Rechtsgeschäft aufgenommenen Urkunden spricht die Vermutung der Vollständigkeit und Richtigkeit (BGH, IBR 2002, 574).
2. Beruft sich eine Vertragspartei darauf, dass entgegen dieser Vermutung im Vertrag nicht alle zwischen den Parteien getroffenen...
Zugehörige Dokumente:
BauträgerBauträger
Wer sich verkalkuliert, verliert!
OLG Stuttgart, Urteil vom 04.12.2018; BGH, Beschluss vom 29.01.2020
1. Hat sich der Auftragnehmer verkalkuliert und die Kosten für die Herstellung der geschuldeten Leistung falsch eingeschätzt, kann er weder Unverhältnismäßigkeit einwenden, noch hat er einen Anspruch auf Vertragsanpassung, selbst wenn der Kalkulationsirrtum für...
Zugehörige Dokumente: