Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

[Suchtipps]

Ihr(e) Suchbegriff(e): Volltext: 6 C 272/13


Bester Treffer:
IBRRS 2013, 3742; IMRRS 2013, 1839
MietrechtMietrecht
Falschantwort in Mieterselbstauskunft ist Kündigungsgrund!

AG Kaufbeuren, Beschluss vom 07.03.2013 - 6 C 272/13

Icon Volltext

2 Treffer in folgenden Dokumenten:

 Einzeldokumente
 

Kostenloses ProbeaboOK
1 Beitrag gefunden
IMR 2013, 455 AG Kaufbeuren - Frage "Wurde Ihnen gekündigt?" falsch vom Mieter beantwortet: Vertragsanfechtung bzw. Kündigung!

1 Volltexturteil gefunden
IBRRS 2013, 3742; IMRRS 2013, 1839
Mit Beitrag
MietrechtMietrecht
Falschantwort in Mieterselbstauskunft ist Kündigungsgrund!

AG Kaufbeuren, Beschluss vom 07.03.2013 - 6 C 272/13

Die Frage. ob ein Mieter in seinem derzeitigen Mietverhältnis gekündigt wurde, ist zulässig. Gibt der Mieter hierauf eine falsche Antwort, kann der neue Vermieter den Vertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten bzw. kündigen.

Icon Volltext