Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

[Suchtipps]

Ihr(e) Suchbegriff(e): Volltext: IBRRS 2012, 2925 IMRRS 2012, 2130


Bester Treffer:
IBRRS 2012, 2925; IMRRS 2012, 2130
MietrechtMietrecht
Vermieterpfandrecht umfasst nur Sachen des Mieters

OLG Frankfurt, Urteil vom 03.02.2012 - 2 U 122/11

Icon Volltext

2 Treffer in folgenden Dokumenten:

 Einzeldokumente
 

Kostenloses ProbeaboOK
2 Volltexturteile gefunden
IBRRS 2012, 4089; IMRRS 2012, 2925
SchiedswesenSchiedswesen
Anordnung der Zwangsvollstreckung: Verfahrensabschluss?

OLG Hamm, Beschluss vom 27.03.2012 - 25 Sch 3/11

Die Anordnung nach § 1063 Abs. 3 ZPO stellt keine verfahrensabschließende Entscheidung eines "Rechtsstreits" dar mit der Kostenfolge der §§ 91 ff. ZPO. Vielmehr handelt es sich um eine verfahrensbegleitende Entscheidung im Rahmen des Verfahrens auf Vollstreckbarerklärung, die ihre Wirkung mit Entscheidung in der Hauptsache verliert und keine gesonderte Kostenentscheidung zulässt.*)

Icon Volltext


IBRRS 2012, 2925; IMRRS 2012, 2130
Mit Beitrag
MietrechtMietrecht
Vermieterpfandrecht umfasst nur Sachen des Mieters

OLG Frankfurt, Urteil vom 03.02.2012 - 2 U 122/11

1. Das Hindern des Zugangs des Mieters zu den gemieteten Räumen durch den Vermieter stellt einen außerordentlichen Kündigungsgrund dar.

2. Das Vermieterpfandrecht umfasst nur Gegenstände des Mieters. Beweispflichtig für das Eigentum des Mieters an solchen Gegenständen ist der Vermieter.

Icon Volltext