Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

imr-online-Stellenbörse - Stellenangebot

Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter (w / m/d) Vertragsmanagement der Grundstücks­kaufverträge

Firma / Kanzlei:
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)

Stellenangebot vom 16.09.2021

Stellenbeschreibung

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) - Anstalt des öffentlichen Rechts - ist eine der größten Immobilieneigentümerinnen Deutschlands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien über militärische und ehemals militärische Flächen bis hin zu forst- und landwirtschaftlichen Arealen. Kernauf­gabe ist die einheitliche Verwaltung und Bewirtschaftung der Liegenschaften des Bundes. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für das kaufmännisch geführte Unternehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und die Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock.

In der Direktion Koblenz ist am Dienstort Landau oder Karlsruhe folgender Arbeitsplatz in der Sparte Verwaltungsaufgaben zu besetzen:

Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter (w/m/d)
Vertragsmanagement der Grundstücks­kaufverträge

(Entgeltgruppe 15 TVöD Bund, Kennziffer KOVA 3000)

Die Einstellung erfolgt befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung (längstens bis Dezember 2023).
Die Sparte Verwaltungsaufgaben nimmt in unterschiedlichen Rechtsbereichen vielfältige Vermögensinteressen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und des Bundes wahr. Sie erfüllt völkerrechtliche Ver­pflichtungen der Bundesrepublik Deutschland, ist zuständig für Kriegsfolgeregelungen, die Rückabwicklung der Zivilschutzbindung öffentlicher Schutzräume, verwaltet die gemeindefreien Bezirke Osterheide und Lohheide sowie die Erbschaften des Bundes, kümmert sich um Folgen der deutschen Wiedervereinigung und ist verantwortlich für das Vertragsmanagement der Grundstückskaufverträge - insbesondere der BImA -. Einige Aufgaben werden auf Rechnung des Bundeshaushaltes erfüllt, andere sind im Wirtschaftsplan der BImA abgebildet.

Zu dem Kundenkreis bzw. den Partnerinnen/Partnern der Sparte gehören Bundesministerien, die in Deutschland stationierten Gaststreitkräfte, Unternehmen, Länder, Kommunen, Bürgerinnen und Bürger.

Die Abteilung verantwortet das Vertragsmanagement der Grundstückskaufverträge (VM) der BImA für die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland sowie ein Sonderportfolio der ehemaligen g. e. b. b. Nach Beurkundung der Kaufverträge, die von der Sparte Verkauf geschlossen werden, sorgt das Vertragsmanagement für die reibungslose Abwicklung der Verträge, sichert die Einhaltung der Verpflichtungen des Käufers (z. B. Nachzahlungs- und Zweckbindungsverpflichtungen) und gewährleistet die Vertragserfüllung durch die BImA (z. B. Kostenbeteiligungen BImA bei der Sanierung von Altlasten auf verkauften Grundstücken) und verhandelt interessengerechte Lösungen in schwierigen Vertragssituationen. Das Management eines Kaufvertrages kann einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren umfassen. Die Fälle stehen häufig im öffentlichen Interesse, haben erhebliche politische und finanzielle Bedeutung, so dass die Entscheidungen in besonderer Weise hinterfragt werden.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

Wahrnehmung aller mit der Leitung und Steuerung der Abteilung "Vertragsmanagement der Grundstücks­kaufverträge" für die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland sowie ein Sonderportfolio der ehemaligen g. e. b. b. verbundenen sach- und personalbezogenen Leitungs- und Führungsaufgaben (Führungsspanne ca. 25 Beschäftigte), insbesondere:
• Gesamtverantwortung für die Planung und Steuerung der Aufgaben der Abteilung mit dem Ziel einer ständigen Optimierung der wirtschaftlichen, effizienten und termingerechten Aufgabenerledigung
• Fachliche und rechtliche Begleitung von Einzelfällen mit hoher Komplexität und besonderer rechtlicher Schwierigkeit sowie Fällen mit erheblicher finanzieller, politischer, grundsätzlicher und richtungsweisender Bedeutung einschließlich Bewertung möglicher Konsequenzen und Entwicklung von Handlungsoptionen
• Führen von komplexen Verhandlungen mit Vertragspartnerinnen/-partnern und Dritten, insbesondere auch in Fällen mit überregionaler, finanzieller und/oder politischer Bedeutung
• Vorgabe von Leitlinien, Festlegen und Vereinbaren von Zielen
• Personal- und Organisationsverantwortung für die Abteilung

Auf dem Arbeitsplatz fallen - zum Teil mehrtägige - Dienstreisen an.

An Sie werden folgende Anforderungen gestellt:

Qualifikation:
• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften (Volljuristin/Volljurist) oder vergleichbare Qualifikation

Fachkompetenzen:
• Führungserfahrung
• Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung der einschlägigen Gesetze und Rechts­vorschriften, im Zivil- und Zivilprozessrecht, insbesondere im Grundstückskaufvertragsrecht
• Kenntnisse im Besonderen Verwaltungsrecht (z. B. Bauplanungs- und -ordnungsrecht, Umweltrecht)

Weitere Anforderungen:
• Gute Fähigkeit zur Personalführung
• Bereitschaft und Fähigkeit, Potentiale des Personals zu erhalten bzw. zu entwickeln und die Ziele des Bundesgleichstellungsgesetzes umzusetzen
• Befähigung, Ziele zu erreichen und Qualität zu sichern
• Ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln
• Fähigkeit, sich zügig in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten
• Hohe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten
• Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
• Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
• Hohe soziale Kompetenz, Fähigkeit zum teamorientierten Handeln und zur Konfliktlösung, Kritikfähigkeit
• Sicheres Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, schwierige Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen

Wir bieten Ihnen:

• Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin
• Betriebliche Altersvorsorge
• Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung
• Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten sowie Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
• Kurse zur Gesundheitsförderung und Vorsorgemaßnahmen sowie gesundes Arbeiten
• Vorhandene Parkgelegenheiten sowie die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben
• Unterstützung bei der Suche nach möglichst arbeitsortnahem und bezahlbarem Wohnraum im Rahmen der Wohnungsfürsorge des Bundes
• Regelmäßige Events

Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX besonders berücksichtigt.

Im Rahmen des Bundesgleichstellungsgesetzes ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bestrebt, den Anteil von Frauen - insbesondere auf höherwertigen Dienstposten/Arbeitsplätzen - zu erhöhen, und fordert deshalb Frauen besonders zur Bewerbung auf.

Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind grundsätzlich auch für Teilzeitbe­schäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den jeweiligen Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Ansprechpersonen:
Für Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle stehen Ihnen Frau Osselmann (fachlich) unter der Telefonnummer +49 228 37787-430 sowie Frau Göppl (personalrechtlich) unter der Telefonnummer +49 228 37787-754 gerne zur Verfügung.
Bewerben Sie sich

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitszeugnisse, Urkunden etc.), die eine lückenlose Darstellung des Werdegangs wiedergeben, richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer KOVA 3000 bis spätestens zum 3. Oktober 2021 postalisch oder per E-Mail an die

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben - Zentrale
Sparte Organisation und Personal
Ellerstraße 56 • 53119 Bonn

Im Falle einer E-Mail-Bewerbung fassen Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in einer Datei (PDF) zusammen und geben bitte die Kennziffer KOVA 3000 im Betreff an. Der E-Mail-Anhang einer Online-Bewerbung sollte nicht größer als 9 MB sein.

www.bundesimmobilien.de

Kontakt

Adresse:
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
z.Hd. Frau Osselmann
Ellerstraße 56

53119 Bonn

Internet:
...
Telefon:
+49 228 37787-430
Referenznummer:
KOVA 3000

Zurück zur Übersicht