Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
AG Witten:
Bohrlöcher an Gegenständen stellen Substanzverletzung dar
 Beitrag
LG Frankfurt/Main:
Beschränkung des Rederechts in der Eigentümerversammlung
 Beitrag
LG Berlin:
§ 556d BGB ist mit Art. 80 Abs. 1 Satz 2, Art. 3 Abs. 1 GG unvereinbar!
 Beitrag
OLG Frankfurt:
Unvollständige Nachweisangaben sind regelmäßig provisionsschädlich
 Beitrag
LG Berlin:
Modernisierungsmaßnahmen fehlerhaft als Instandsetzung angekündigt: Ein Fehler mit weitreichenden Folgen?
 Beitrag
BFH:
Kaufvertragsbegleitende Vereinbarung einer Dienstbarkeit erhöht i.d.R. nicht die GrESt
 Beitrag
BGH:
Verzicht auf ein Sachverständigengutachten nur bei eigener Sachkunde des Gerichts
 Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
OLG Nürnberg:
Parteivernehmung ist subsidiär!
 Volltext
KG:
Wann ist eine Wohneinheit "bezugsfertig"?
 Volltext
LG Berlin:
Modernisierung als Instandsetzung angekündigt: Keine Mieterhöhung!
 Volltext
LG Frankfurt/Main:
Psychotherapeutische Praxis ist keine Wohnnutzung!
 Volltext
BGH:
Streitverkündung ist kein Aussetzungsgrund!
 Volltext
LG Frankfurt/Main:
Beschränkung des Rederechts
 Volltext
BGH:
Betriebskosten: Umlage immer nach der tatsächlichen Wohnfläche!
 Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten in allen Sachgebieten


Online seit 6. Juni

Justizministerin Katarina Barley legt Gesetzentwurf zur Änderung des Mietrechts vor
© Robert Kneschke - Fotolia.com
Mieterbund: Kleiner Schritt in die richtige Richtung, Verbesserungen gehen nicht weit genug

"Der von Bundesjustizministerin Katarina Barley in die Ressortabstimmung gegebene Referentenentwurf eines Mietrechtsanpassungsgesetzes ist aus unserer Sicht allenfalls ein erster, kleiner Schritt in die richtige Richtung", sagte der Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, in einer ersten Stellungnahme. "Die im Referentenentwurf vorgesehenen Verbesserungen für Mieter reichen nicht aus und gehen nicht weit genug, auch wenn sie zum Teil über die im Koalitionsvertrag angesprochenen Änderungen hinausgehen."
 mehr… Nachricht