Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Aktuell bei imr-online

07.07.2016

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote:

online-Stellenbörse

Oder erstellen Sie kostenlos Ihre Stellenanzeige auf unserem Fachportal, das monatlich von mehr als 100.000 Nutzern besucht wird.

Seminarkalender als PDF
2. Halbjahr 2016
(PDF, 2 MB)
 
Wohnraummietrecht
Rauchwarnmelder: Welche Kosten sind umlegbar?
LG Hagen, Urteil vom 04.03.2016
1. Die Kosten für die Wartung von Rauchwarnmeldern sind sonstige Betriebskosten i.S.v. § 2 Nr. 17 BetrKV und damit grundsätzlich auf den Mieter umlegbar.
2. Die Kosten für die Anmietung von Rauchwarnmeldern stellen hingegen keine umlegbaren Betriebskosten dar, weil...
Zugehörige Dokumente:
Wohnungseigentum
Gemeinschaftsordnung: Auslegung geht vor Anpassung
BGH, Urteil vom 13.05.2016
1. Das Belastungsverbot schränkt die Mehrheitsmacht der Wohnungseigentümer ein, schließt aber nicht den Änderungsanspruch nach § 10 Abs. 2 Satz 3 WEG aus.*)
2. Die (ggf. ergänzende) Auslegung der Gemeinschaftsordnung hat Vorrang vor einer Anpassung gemäß § 10 Abs....
Zugehörige Dokumente:
Mietrecht
Behörde zahlt Miete zu spät: Kündigung möglich!
BGH, Urteil vom 29.06.2016
1. Eine Behörde, die im Rahmen der Daseinsvorsorge staatliche Transferleistungen erbringt, wird nicht als Erfüllungsgehilfe des Mieters tätig, wenn sie für ihn die Miete an den Vermieter zahlt (Bestätigung der Senatsurteile vom 21.10.2009 - VIII ZR 64/09, IMR 2010,...
Zugehörige Dokumente:
Wohnraummietrecht
Rechtstreitigkeiten sind kein Kündigungsgrund!
LG München I, Urteil vom 04.05.2016
1. Zur Annahme eines Kündigungsrechtes wegen Zahlungsverzug ist es erforderlich, dass sich der Mieter im Zeitpunkt des Ausspruchs der Kündigung im Zahlungsrückstand befindet. Ob dieser Rückstand innerhalb der Schonfrist ausgeglichen wurde, ist unbeachtlich.
2....
Wohnraummietrecht
Übermäßiges Rauchen ist kein vertragsgemäßes Verhalten!
LG Hannover, Urteil vom 29.02.2016
Das Rauchen in einer Mietwohnung geht über den vertragsgemäßen Gebrauch hinaus und begründet eine Schadensersatzpflicht des Mieters, wenn dadurch Verschlechterungen der Wohnung verursacht werden, die sich nicht mehr durch Schönheitsreparaturen i.S.d. § 28 Abs....
Zugehörige Dokumente:
Immobilien
Töchter frieren: Verkäufer hat Kenntnis von mangelhafter Heizung!
BGH, Beschluss vom 02.06.2016
1. Sind die Räume im Dachgeschoss nicht ausreichend beheizbar, weist das verkaufte Grundstück einen Sachmangel auf.
2. Sind die Ansprüche des Käufers wegen Sachmängeln vertraglich ausgeschlossen, können sie nur dann mit Erfolg geltend gemacht werden, wenn der Verkäufer...
Wohnraummietrecht
Mieterhöhung: Urteile zur herabgesetzten Kappungsgrenze nicht verfassungswidrig
BVerfG, Beschluss vom 14.04.2016
1. Die Entscheidung des BGH vom 04.11.2015 (VIII ZR 217/14, IMR 2016, 59) zur herabgesetzten Kappungsgrenze in Berlin verstößt nicht gegen das Grundgesetz.
2. Eine Verfassungsbeschwerde gegen ein Urteil muss sich in ihrer Begründung inhaltlich mit der Entscheidung...
Zugehörige Dokumente:
Immobilienmakler
Provisionshinweis per SMS genügt nicht!
AG Dülmen, Urteil vom 22.03.2016
1. Eine SMS mit dem Hinweis auf einen vermeintlich zu zahlenden Maklerlohn genügt nicht der erforderlichen Textform. Ein Vergütungsanspruch wird dadurch nicht begründet.
2. Ein angeblicher Schuldner, der mit einer unberechtigten Forderung des vermeintlichen Gläubigers...
Zugehörige Dokumente:
Immobilien
Gesetzentwurf zur Reform der Grundsteuer ist ungerecht und rückwärtsgewandt
© momanuma - Fotolia.com
Der NABU und der Deutsche Mieterbund kritisieren den am vergangenen Freitag von den Ländern Hessen und Niedersachsen vorgestellten Gesetzentwurf zur Reform der Grundsteuer als ungerecht, wohnungspolitisch falsch und rückwärtsgewandt. "Deutschland leidet unter...
Immobilienmakler
BVerfG: "Bestellerprinzip" bei Provisionen von Mietwohnungsmaklern verfassungskonform
© Kaesler Media - Fotolia.com
Die mit dem Mietrechtsnovellierungsgesetz vorgenommene Normierung des Bestellerprinzips für Wohnungsvermittlungen, das Maklern den Erhalt einer Provision von Mietinteressierten weitgehend verstellt, genügt verfassungsrechtlichen Anforderungen. Dies...
Zugehörige Dokumente:
Immobilien
Hessen und Niedersachsen legen Eckpunkte zu Grundsteuerreform vor
© Fotolia
Die Länder Hessen und Niedersachsen haben Eckpunkte einer Bundesratsinitiative zur Reform der Grundsteuer vorgelegt. Im Kern gehe es um ein neues Bewertungsverfahren für Grundstücke und in der Folge um eine gerechtere Steuererhebung, erklärten die Finanzminister...