Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Miete und Pacht

Wohnungseigentum

Wohnbau

Immobilien

Nachbarn

Versicherung

Prozessuales

Steuern
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Seminarkalender als PDF
 
MietrechtMietrecht
Vermieter muss Schönheitsreparaturen bei unrenoviert überlassener Wohnung und unwirksamer Abwälzung durchführen
Bild
© Kaesler Media - Fotolia.com
Allerdings muss sich Mieter an den Kosten beteiligen
Der unter anderem für das Wohnraummietrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute in zwei Verfahren entschieden, dass ein Mieter, dem eine unrenovierte Wohnung als vertragsgemäß überlassen wurde und auf den die Schönheitsreparaturen nicht wirksam abgewälzt wurden, vom Vermieter die Durchführung von Schönheitsreparaturen verlangen kann, wenn eine wesentliche Verschlechterung des Dekorationszustandes eingetreten ist.
WohnraummieteWohnraummiete
Zu Wohnzwecken vermietete Räume müssen bei Wohnflächenermittlung berücksichtigt werden
LG Berlin, Urteil vom 27.05.2020
1. Eine - wie hier ausdrücklich im Mietvertrag getroffene - Vereinbarung der Parteien darüber, welche Flächen in die Berechnung der Wohnfläche einzubeziehen sind, ist vorrangig zu berücksichtigen; auf der Grundlage dieser Vereinbarung ist sodann die Wohnfläche...
WohnraummieteWohnraummiete
Mieter muss Erkältung durch Gasabschaltung beweisen!
OLG Düsseldorf, Urteil vom 12.02.2020
1. Wer behauptet, wegen unberechtigter Unterbrechung der Gasversorgung eine schwere Erkältung und Infektion der Atemwege erlitten zu haben, muss den Beweis dafür erbringen, dass die Gasunterbrechung ursächlich für die Erkrankung geworden ist. Ein Beweisangebot...
WohnraummieteWohnraummiete
Untervermietung wegen Auslandsaufenthalts
AG Tempelhof-Kreuzberg, Urteil vom 22.01.2020
Die Einladung, als Gastdozent an einer ausländischen Hochschule tätig zu werden, stellt ein berechtigtes Interesse für eine Untervermietung dar. Gründe für die Versagung der Erlaubnis zur Untervermietung hat der Vermieter darzulegen.
Zugehörige Dokumente:
Rechtsanwälte und NotareRechtsanwälte und Notare
Fristenüberwachung und kein Ende
BGH, Beschluss vom 18.06.2020
Übernimmt der Anwalt die Fristenkontrolle zwischenzeitlich durch Bearbeitung der Sache selbst, muss er bei Rückführung der Akte in den Kanzleibetrieb sicherstellen, dass die Verantwortung für die Einhaltung der Frist wieder bei seinem Personal liegt. Ein Missverständnis...

SachverständigeSachverständige
Mit Beitrag
Kein Honorar für unverwertbares Gutachten!
OLG Naumburg, Beschluss vom 27.12.2019
1. Einem Sachverständigen kann das Honorar aberkannt werden, wenn seine Leistung wegen gravierender Mängel objektiv unverwertbar ist und diese Mängel durch Nachbesserungen und Ergänzungen nicht abgestellt werden können, sondern eine Neuerstellung des Gutachtens...

BauträgerBauträger
Die Gemeinde, Freund und Helfer des Bauherrn
OLG Stuttgart, Urteil vom 04.12.2018; BGH, Beschluss vom 29.01.2020
1. Der Herstellungs- oder Nacherfüllungsanspruch aus einem Bauvertrag kann grundsätzlich formfrei abgetreten werden, auch wenn die abgetretene Forderung auf einem formpflichtigen Geschäft - wie etwa einem Bauträgervertrag - beruht.
2. Eine Teilabtretung ist zulässig,...
Zugehörige Dokumente:
WohnraummieteWohnraummiete
Verwertungskündigung vor Beantragung der Zweckentfremdungsgenehmigung
AG München, Urteil vom 15.05.2020
1. Wirksamkeitsvoraussetzung einer Verwertungskündigung gem. § 573 Abs. 2 Nr. 3 BGB ist, dass die Zweckentfremdungsgenehmigung - anders als die Baugenehmigung - jedenfalls im Zeitpunkt des Zugangs der Kündigung tatsächlich vorgelegen hat.
2. Die Zweckentfremdungsgenehmigung...
Zugehörige Dokumente:
WohnungseigentumWohnungseigentum
Bestimmtheit trotz Bezugnahme im Eigentümerbeschluss!
AG Hamburg-St.Georg, Urteil vom 24.01.2020
Ein Eigentümerbeschluss ist auch bei Bezugnahme auf Urkunden oder Schriftstücke inhaltlich hinreichend bestimmt, sofern das in Bezug genommene Dokument zweifelsfrei bestimmt ist.
Zugehörige Dokumente:
WohnraummietrechtWohnraummietrecht
Praktische Fragestellungen zur Untervermietung im Wohnraummietrecht: Wann und in welchem Umfang greift der Anspruch des Mieters?
(Kai-Uwe Agatsy)